10 Fakten über Zucker

10 Fakten über Zucker
  1. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, nur acht Würfel Zucker pro Tag zu essen. Erwachsene sollten nicht mehr als 25 bis 30 Gramm essen, Kinder nicht mehr als 10 bis 15 Gramm.
  2. Zucker essen ist Gewöhnungssache. Man kann sich davon auch entwöhnen.
  3. Brauner Zucker ist nicht gesünder als weißer. Er enthält lediglich Reste von Sirup, während der weiße stärker gereinigt wurde.
  4. Honig besteht zu 80 Prozent aus Zucker und ist damit nicht viel gesünder als Zucker.
  5. Zucker kann Zucker, also Diabetes, auslösen. Der Grund: Eine stark zuckerhaltige Ernährung fördert Übergewicht, das wiederum erhöht das Risiko an Diabetes zu erkranken um das 30-fache. Ein erhöhter Insulin-Spiegel kann das Wachstum hormonell bedingter Krebsarten fördern.
  6. Fructose/Fruchtzucker ist nicht mit Zucker aus Früchten vergleichbar und steht in Verdacht, die Leber zu schädigen.
  7. Süßstoffe sind nicht krebsauslösend. Ob sie Heißhunger-Attacken verursachen, ist noch nicht ganz geklärt. Sie preschen dennoch den Blutzuckerspiegel nach oben.
  8. „weniger Zucker“ auf Verpackungen heißt gar nichts. Firmen führen mit ihren Aufdrucken oft bewusst in die Irre.
  9. Zucker kann Schlafstörungen verursachen – aber bei Kindern auch dafür sorgen, dass diese völlig überdreht sind.
  10. Säfte enthalten manchmal mehr Zucker als Cola und andere Softdrinks
Es hat dir gefallen? Lass mir ein Like da!


3 thoughts on “10 Fakten über Zucker”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.