Eis ohne Zucker – Selbermachen ist die bessere Variante

Eis ohne Zucker – Selbermachen ist die bessere Variante

Der Sommer kehrt nach einer kurzen Pause wieder zurück.  Ich liebe Eis!  Rund 7,6 Liter verspeisen Deutsche angeblich pro Jahr. Allerdings haben Eis am Stil und Eis aus der (Fertig-)tüte viel mehr Zucker und Kalorien, als selbstgemachtes Eis.  In einem Magnum mit dunkler Schokolade stecken zum Beispiel 33 Gramm Zucker, also rund 11 Stück Würfelzucker. Ein Capri Eis bringt es auch noch auf 4 Stück Würfelzucker pro Stück und Ben&Jerrys Chunky Monkey enthält sogar 38 Stück Würfelzucker pro 500 Mililiter. Und seien wir mal ehrlich: So eine 500 ml Dose Eis kann ganz schön schnell weg sein. Eis ohne Zucker ist dagegen eine prima Alternative und schmeckt mindestens genauso gut!

Eis ist im Sommer eine Kalorienfalle

Besser ist das Eis aus der Eisdiele. Je nach Sorte nimmt man pro Eiskugel etwa 60 Gramm Zucker zu sich. Klar, Eis besteht nun mal aus Zucker. Die Kalorienzahl kann zwischen 80 und 250 pro Kugel variieren. Allerdings hat Eis immer noch weniger Kalorien und Zucker als viele andere Süßigkeiten. Die bessere Variante ist es, Eis selbst herzustellen.

 

Frisches Kokoseis  – Eis ohne Zucker

Wenn du Eis selbst machen möchtest, empfehle ich dir Kokoseis.

Du benötigst

1 Dose 400 ml Kokosmilch

1 Dose 270 ml Kokosmilch (also 1 große und 1 kleine Dose)

3 EL Stevia (50 Gramm)

½ TL Vanilleextrakt

½ Vanille gemahlen

25 Gramm Kokosmehl

 

Zuckerfreies Eis

 

Die Kokosmilch musst du mindestens 8 Stunden im Kühlschrank kühlen. Beim öffnen solltest du bei der großen Dose den flüssigen Teil abgießen. Du kannst ihn noch zum Kochen verwenden. Der feste Teil kommt in eine Rührschüssel. Anschließend gibst du die kleine Dose Kokosmilch komplett dazu.

Gebe nun Stevia, Vanilleextrakt und gemahlene Vanille dazu.

Die Masse musst du mit dem Mixer/Handrührgerät nun 10 Minuten cremig aufschlagen. Damit die Masse sich gut bindet, gibst du zum Schluss das Kokosmehl dazu und schlägst die Masse noch einmal ein paar Minuten auf.  Anschließend gibst du die Masse in eine Schüssel, die für das Gefrierfach geeignet ist und lässt es mindestens 3 Stunden gefrieren. Das hängt auch vom jeweiligen Gefrierfach ab.

Das Eis funktioniert natürlich auch mit Zucker, falls du kein Eis ohne Zucker möchtest.

 

Zuckerfreies Eis

 

Es hat dir gefallen? Lass mir ein Like da!


33 thoughts on “Eis ohne Zucker – Selbermachen ist die bessere Variante”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.