Drucken

Portionen 4 Stück

Zutaten

  • 100 Gramm Bitterschokolade ab 85 Prozent Kakaoanteil
  • 75 Gramm Kakaobutter
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 1/2 EL weißes Mandelmus
  • 60 Gramm Kokosblütenzucker (Rohrzucker geht auch)
  • 40 Gramm gemahlene Mandeln

Anleitungen

  1. Zuerst die Kastenform(en) einfetten oder mit Backpapier auslegen. Ich habe eine 30er Form genommen, aber auch eine 25er Form funktioniert gut.  Den Backofen auf 220° Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. Schokolade und Butter  schmelzen, entweder im heißen Wasserbad oder vorsichtig in der Mikrowelle. Salz und das Mandelmus zugeben und vermischen.

  3. Die Eier trennen und das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen. Die beiden Eiweiße zu Schnee schlagen und auf die Seite stellen.

  4. Schokobutter zur Eigelb-Butter-Mischung, gemahlene Mandeln dazu und am Ende vorsichtig den Eischnee unterheben.
  5. Der Teig hat nun die Konsistenz von Mousse. Fülle ihn gleichmäßig in die Kastenform. Die Schicht ist nicht sehr üpig, das ist so in Ordnung.

  6. Den Kuchen nun im  Ofen auf mittlerer Schiene ca. 18-20 Minuten backen.

  7. Der Kuchen ist heiß innen noch ziemlich feucht bzw. leicht flüssig. Keine Panik. Das muss so sein. Den Kuchen anschließend mit der Form kurz abkühlen lassen (5 Minuten) und dann in den Kühlschrank für 30 Minuten stellen.

  8. Nach 30 Minuten den Kuchen aus der Form holen (ein langes flaches Stück) und auf einer Kuchenplatte wieder 2 Stunden in den Kühlschrank stellen!


  9. Abschließend den Kuchen in 4 bis 5 Stücke schneiden. Wenn der Innenteil etwas flüssig sein soll, dann ca. 20 Minuten vor dem servieren. Der Kuchen schmeckt in beiden Variationen köstlich!

Rezept-Anmerkungen

Tipp: Hole den Kuchen nicht gleich aus der Form. Er bricht leicht. Lass ihn erst einmal 30 Minuten kühlen.